Die Microtrend-Agentur Trendone hat ein Outernet-Special herausgegeben, in dem die Entwicklung vom Internet zum Outernet dargestellt wird.

Klar ist & war, dass sich das Internet immer mehr ins normale Leben integrieren wird – die ganze Welt wird zum Hyperlink und Computer werden unsichtbar. Informationen & Netzwerke werden laut Trendone immer & überall vorhanden sind. Weiters werden wir immer genauer lokalisierbar – durch eine Ortung via GPS oder die Triangel-Ortung im GSM-Netz.

Über RFID funktionieren z.B. Zeitungen wie eine Website – Chips können integriert werden und weiterführende Informationen sofort am Mobilfunkgerät abgerufen werden. Aber nicht nur Informationen, sondern auch Sofort-Käufe via RFID oder auch Barcodes & Bildererkennung sind eine Möglichkeit, die Menschen sofort zu einem Kauf zu animieren.

iPhones sind Trendsetter und der Trend geht weiter in Richtung mobiler Endgeräte – aber lesen Sie alle Informationen, Thesen & Handlungsempfehlungen im Outernet-Paper von Trendone – hier direkt downloaden.

Eine Antwort zu “Outernet statt Internet”
css.php