Google testet soeben eine neue Anordnung der Werbeanzeigen. Bis dato werden gerade bei größeren Bildschirmen und höherer Auflösung die AdWords Anzeigen auf der rechten Seite auch wirklich am rechten Bildschirmrand angezeigt.

Google erwartet sich daraus wohl noch einmal einen Umsatz-Schub seiner Cash Cow. Im Firefox werden die AdWords Anzeigen bereits näher bei den organischen Suchergebnissen angeordnet. Im Internet Explorer funktioniert dies noch nicht.

Bing hatte die Werbeanzeigen von Beginn an näher bei den Suchergebnissen. Gute Ideen werden kopiert und vom Gefühl her wird dies Google weitere Umsätze bescheren.

Hier der Vergleich einer Suchanfrage auf einem 22-Zoll-Schirm im Firefox 3…

… und im Internet Explorer 8.

Keine Kommentare möglich.

css.php