Facebook-Gewinnspiel-RichtlinienGewinnspiele, Wettbewerbe und Verlosungen auf Facebook sind sehr beliebte Methoden, die auf den verschiedensten Unternehmens-Fanseiten angeboten werden. Durch kreative Ansätze kann ein Unternehmen die Aufmerksamkeit der Nutzer erhöhen und damit seine Fangemeinde vergrößern.

Vor der Einführung einer Kampagne sollte jedoch bedacht werden, dass bei einem groben Verstoß gegen die Facebook Promotion Guidelines eine frühzeitige Beendigung der Kampagne oder im schlimmsten Fall eine Sperrung der Seite erfolgen kann. Dadurch könnte das Unternehmen einen Imageschaden davontragen oder muss negative Kritik in Kauf nehmen.

Im folgenden Blog-Beitrag werden die wesentlichen Inhalte der Facebook Promotion Guidelines zusammengefasst. Die Richtlinien wurden Ende 2010 von Facebook das letzte Mal geändert.

Facebook legt ganz klar fest, dass ein Unternehmen nicht berechtig ist, „Promotions über Facebook zu organisieren, ausgenommen über Anwendungen der Facebook-Plattform. Die Organisation umfasst die Durchführung jedes einzelnen Bestandteils der Promotion, beispielsweise die Erfassung von Teilnahmen, die Beurteilung von Beiträgen sowie die Ziehung und die Benachrichtigung von Gewinnern.

Über folgende Bereiche kann einem Nutzer gestattet werden, an einer Promotion teilzunehmen

  1. Über die Benutzung einer Canvasseite der Anwendung. Die Canvasseite kann auch als Startseite einer Applikation/Anwendung beschrieben werden.
  2. Oder über ein Anwendungsfeld auf einem Reiter (Tab) einer Facebook Fanseite

Die Nutzer müssen über folgende Inhalte informiert werden (Neben dem Feld zur Teilnahmen an der Promotion): „Diese Promotion steht in keiner Verbindung zu Facebook und wird in keiner Weise von Facebook gesponsert, unterstützt oder organisiert. Der Empfänger der von dir bereitgestellten Informationen ist nicht Facebook, sondern [Empfänger]. Die bereitgestellten Informationen werden einzig für [geplante Verwendung der Nutzerinformationen] verwendet.“

Für publizierte Promotions über Facebook mit Hilfe eine Applikation gelten Einschränkungen

Betreibern einer Promotion ist es durchaus gestattet einen Besucher der Fanseite (z.B. über die Landingpage) darauf hinzuweisen, dass er an einem Gewinnspiel nur teilnehmen kann, wenn er auch Fan der Seite wird.

Was jedoch nicht erlaubt ist, einen User automatisch an einem Gewinnspiel teilnehmen zu lassen, wenn er Fan der Seite wird.

Der Auslöser für die Teilnahmen muss vom Nutzer selbst kommen, indem er über die Anwendung daran teilnimmt.

Ein weiteres Verbot wird wie folgt beschreiben: Unternehmen ist es nicht erlaubt die, Teilnahme an Gewinnspielen von anderen Aktionen auf Facebook, beispielsweise das Anklicken von „Gefällt mir“ neben Statusmeldungen oder Fotos, dem Posten an einer Pinnwand oder dem Hochladen von Fotos, abhängig zu machen. Der Betreiber darf nicht direkt oder indirekt behaupten, dass Facebook in irgendeiner Art und Weise mit der Promotion in Verbindung steht, diese sponsert oder organisiert.

Das folgende Beispiel zeigt eine Promotion welche nach den Facebook Promotion Guidelines nicht erlaubt ist.

Abwicklung eines Gewinnspiels auf der Pinnwand

Abwicklung eines Gewinnspiels auf der Pinnwand

Ein weiterer wichtiger Auszug aus den Facebook Promotion Guidelines: … Du nennst weder den Namen Facebook, noch benutzt du Marken, Handelsmarken, Urheberrechte oder andere Bestandteile des geistigen Eigentums von Facebook in den Regeln oder sonstigen Materialien für die Promotion, außer zu den nachfolgend genannten Zwecken”:

Zur Information des Teilnehmers, dass das Anklicken von „Gefällt mir“ auf einer Seite, die Angabe eines Aufenthaltsortes oder die Verbindung mit einer Plattform-Integration Voraussetzung für die Teilnahme ist.

Bei einer Organisation der Promotion über eine Anwendung auf der Facebook-Plattform darfst du Facebook folgendermaßen erwähnen:

„Die Teilnahme an der Promotion erfolgt über die Anwendung [Anwendungsname] auf der Facebook-Plattform. Du findest die Anwendung auch auf dem Reiter [Name des Reiters] der Facebook-Seite [Name der Seite].“

Die folgenden Fakten verbieten die Erstellung von Promotions auf Facebook

  • Minderjährige können an der Promotion teilnehmen
  • Personen in Ländern, auf denen die USA ein Embargo gelegt hat
  • Für Personen mit Wohnsitz in Belgien, Norwegen, Schweden oder Indien
  • Wenn die Promotion eine Werbung für Glücksspiele, Tabak, Schusswaffen, verschreibungspflichtige Medikamente oder Kraftstoff darstellt
  • Wenn als Preise Glücksspiele, Tabak, Schusswaffen, verschreibungspflichtige Medikamente oder Kraftstoff vorgesehen sind
  • wenn die Teilnahme davon abhängig ist, ein Produkt zu kaufen oder die Erfüllung der Bedingungen an der Teilnahme eine aufwendige Aufgabe oder andere Bedingungen ist

Zusammenfassend können folgende Statements erstellt werden

  1. Es dürfen keine Promotions erstellt werden, an denen die User automatisch teilnehmen, wenn sie auf den „Gefällt mir“ Button der Fanseite klicken, den Aufenthaltsort eintragen oder sich mit der Möglichkeit eines Plug-Ins auf deiner Website mit der Plattform verbinden.
  2. Die Teilnahmen an einer Promotion darf nicht in Abhängigkeit mit dem Erstellen von Pinnwandeinträgen oder Statusmeldungen, mit dem Hochladen von Fotos oder das Klicken eines „Gefällt mir Buttons“ neben einem Eintrag sein.
  3. Im Gegensatz zu dem eben genannten, darf man die Promotion so gestalten, dass die Veröffentlichung von Inhalten wie Bilder über eine Drittanwendung abhängig gemacht wird. Das bedeutet, dass ein Fotowettbewerb in einer Anwendung realisiert werden darf, wenn die Fotos über die Drittanwendung hochgeladen werden. Weiters ist auch erlaubt die Bedingung zu erstellen, dass der Nutzer bevor er an einem Gewinnspiel teilnehmen darf auf „Gefällt mir“ klicken muss, seinen Aufenthaltsort bekannt geben muss oder sich auf Facebook anmelden muss.
  4. Sieger eines Gewinnspiels dürfen nicht über Facebook, beispielsweise über Nachrichten, Chat oder Beiträgen auf Seiten oder Profilen, benachrichtigt werden.
  5. Es ist erlaubt über die Drittanwendung E-Mail Adressen oder Anschriften von den Teilnehmern einzuholen, um damit die Gewinner zu kontaktieren.
  6. Man darf einen Interessenten nicht direkt anweisen, sich auf Facebook zu registrieren bevor an dem Gewinnspiel teilnehmen kann.
  7. Dafür ist erlaubt einen Besucher auf der Website zur Teilnahmen an der Promotion über eine Drittanwendung hinzuweisen und zu einem Besuch animieren. Besitzt der User noch kein Facebook Konto wird er in weiterer Folge aufgefordert um auf die Anwendung der Facebook Plattform zugreifen zu können.

Ein weiteres Beispiel von Vita Cola – Das ist erlaubt

Mit einem Klick auf den „Gefällt mir“ der Fanseite erscheint das Formularfeld in der Applikation. Der User muss ein kurzes Kommentar in der Applikation abgeben, seinen Namen und seine E-Mail Adresse abegen und auf „Absenden“ klicken. Das Gewinnspiel wird komplett in der Applikation abgewickelt und entspricht allen Richtlinien von Facebook.

Gewinnspiel Vita Cola

Gewinnspiel Vita Cola

Weiter Informationen können auf der externen Seite der Teilnahmebedingunen durchgeführt werden.

Wenn keine Anwendung von Dritten zur Verfügung steht, muss das Gewinnspiel auf der eigenen Website durchgeführt werden. Wenn dies der Fall ist, darf man auf der Fanseite auf das Gewinnspiel unter der URL XY hingewiesen werden. Jedoch gelten weiter die oben genannten Richtlinien. Kurz gesagt darf Facebook mit dem Gewinnspiel nicht in Verbindung gebracht werden und man darf die Teilnehmer nicht zu Aktionen in Facebook animieren. In weiterer Folge ist die Bekanntgabe der Sieger via Facebook wie erwähnt auch nicht gestattet.

Wie hoch das Risiko ist, von Facebook gesperrt zu werden kann nicht genau gesagt werden. Die Wahrscheinlichkeit ist hoch, dass Facebook die Regelverstöße in Wellen abmahnt, was auch schon bei den Sperrungen der Fanseiten bei Namensverstößen passierte. Dies wird dann anhand eines Suchrasters durchgeführt.

Warum wurden diese strikten Richtlinien eingeführt?

Ganz einfach, Facebook will sich vor jeglichem Haftungsanspruch absichern, welcher aus illegalen Wettbewerben resultieren könnte.

Sanktionen von Facebook – Beispiel Hornbach

Mit der Kampagne „Hornbach kommt Heim!“ startete das Unternehmen eine Promotion um die Präsenz auf Facebook und Twitter zu stärken. Das Unternehmen stellte verschieden Fotos auf der Fanseite online, auf denen verschieden Produkte abgebildet wurden. Auf einem Bild war ein Produkt das man auch bei Hornbach kaufen konnte. Mit einer Markierung auf dem richtigen Bild nahm man an dem Gewinnspiel teil. Der Preis war das Produkt auf dem markierten Bild. Die Aktion kam bei vielen Usern gut an. Durch den Verstoß wurde die Aktion frühzeitig beendet.

Ob nun Facebook auf die Aktion aufmerksam wurde, oder eine Person die Aktion meldete, sei dahin gestellt. Jedenfalls ist dies ein Beispiel, dass ein Verstoß die Beendigung der Kampagne mit sich ziehen kann!

6 Antworten zu “Gewinnspiele und Co. auf Facebook – Was darf man und was nicht!”
  1. Facebook Apps, mit denen einfach und schnell Wettbewerbe oder Gewinnspiele erstellt werden können, werden z.B. von uns, Halalati, angeboten. Somit müssen Betreiber von Fanseiten die Anwendungen nicht selbst programmieren. Halalati stellt sicher, dass die Gewinnspiele in technischer Hinsicht den Facebook-Richtlinien und rechtlichen Rahmenbedingungen gerecht werden.

  2. Hallo,

    vielen Dank für das Beispiel von Vita Cola – was ist erlaubt. Leider ist das Gewinnspiel bereits beendet. Habt ihr ein aktuelles Beispiel, wo man sehen kann, was erlaubt ist?
    Danke für eure Hilfe…

  3. R. Linder sagt:

    Super, vielen Dank für die Zusammenfassung.
    Ich beobachte immer wieder, dass auch bei grösseren Unternehmen diese Regeln entweder nicht bekannt sind oder ignoriert werden… Sind Beispiele bekannt, wo die betreffende Fan-Page tatsächlich gelöscht wurde?

  4. Bei Hornbach wurde meines Wissens die Aktion oder die App deaktiviert.

  5. [...] Traurige an dieser Aktion ist nur, dass sie gegen die Gewinnspiel-Regeln von Facebook verstößt, weil die Pinnwand ja bekannterweise nicht zu Promotionzwecken instrumentalisiert werden [...]

  6. [...] Rechtliche Infos um Gewinnspiele auf Facebook zu veranstalten findet ihr folgender Seite. [...]

css.php