Am EuGH (Europäischer Gerichtshof) wird demnächst eine Entscheidung getroffen. Die Wahrscheinlichkeit steigt, dass die Nutzung fremder Marken in Google AdWords möglicherweise bald erlaubt sein wird!

Unternehmen, die bereits jetzt fremde Marken (unzulässig) einbinden, fischen in fremden Gewässern und versuchen dem Mitbewerb Kunden „abzustauben“ – und das sicher mit Erfolg.

Grauzone: Dazu gibt es bis dato noch keine eindeutige Rechtsprechung. Momentan kann ich nur von einer Nutzung von fremden Marken abraten! Aber sollte die Nutzung von Fremdmarken in Google AdWords künftig durch den EuGH erlaubt werden, sollten die Unternehmen vorbereitet sein, denn – die Konkurrenz ist es mit Sicherheit!

Mit der Entscheidung ist zwar nicht vor 2010 zu rechnen, dennoch empfehle ich bereits jetzt mit einer AdWords-Strategie vorzusorgen:

  1. Erstellen Sie zuerst die Strategie und warten Sie die Entscheidung des EuGH ab – eine schnelle & überlegte Umsetzung ist Gold wert!
  2. Überlegen Sie, welche fremden Marken-Keywords in AdWords für Sie interessant sein könnten, denn auch die Konkurrenz darf (sollte eine Erlaubnis durch den EuGH erwirkt werden) auf Ihre Marke Werbung schalten!
  3. Sie werden mit höheren Kosten für fremde Marken, aber auch die eigene Marke (!) rechnen müssen! Wenn die Mitbewerber beginnen (nach Erlaubnis des EuGH) auch fremde Marken als Keywords in Google AdWords zu buchen, werden die Markenbesitzer unweigerlich auch Ihre eigene Marke buchen müssen … und das treibt die Kosten in die Höhe.
  4. Mit welchen Anzeigetexten spreche ich diese Internetnutzer an und auf welche Landingpage werde ich sie leiten? Eine sichtbare Nutzung von fremden Marken in Anzeigen & Landingpage wird mit Sicherheit nicht gestattet sein. Daher ist auch die Keyword-Insertion mit Vorsicht zu genießen!
  5. Der Qualitätsfaktor für die einzelnen Keywords wird natürlich sehr niedrig sein. Haben Sie daher bereits eine Lösung für die Qualität Ihrer AdWords-Kampagne bei Nutzung fremder Marken? Sorgen Sie vor, dass Sie die Kosten Ihrer bestehenden AdWords Kampagne nicht gefährden.

Es wird vermutet, dass sich der EuGH für die Nutzung von fremden Marken in Google AdWords entscheidet. Ich kann Ihnen die Erstellung einer vorsorglichen AdWords-Strategie für die Nutzung von fremden Marken in Google AdWords daher nur empfehlen – aber: warten Sie noch mit der Umsetzung bis der Europäische Gerichtshof seine Entscheidung getroffen hat!

Keine Kommentare möglich.

css.php