Google beeinflusst mit seinen Vorschlägen (Google Suggest) seit geraumer Zeit das Suchverhalten der Internetnutzer. Google liefert beim Eingeben von Keywords im Google Suchschlitz Vorschläge für den Suchenden.

Diese Vorschläge erhöhen die Schnelligkeit, um zu einem Ergebnis zu kommen und übernehmen so das Denken für den Suchenden 😉

Seit heute sind die Vorschläge in Google Suggest auch in Österreich fett hervorgehoben – das soll noch einmal dazu führen, dass die Vorschläge von den Nutzern vermehrt beachtet und geklickt werden:

google-vorschlaege-google-suggest

Vorgeschlagen werden Suchanfragen mit hohem Suchvolumen – natürlich sind diese Wörter oft auch heiß umfedet und wild umstritten, sodass die Klickpreise in die Höhe gehen. Wer hier mit organischen Rankings gut steht oder gar mit seinem Firmennamen in Google Suggest erwähnt wird, kann schon mit einem Mehr an Traffic rechnen.

Nun kann man davon ausgehen, dass auch z.B. Amazon dadurch profitiert – nur durch Tippen des Buchstaben „a“ wird dabei schon Amazon vorgeschlagen – das wirklich Branding, wenn man bei jedem Antippen eines „a“ auch die Marke Amazon eingebrannt wird:

google-vorschlaege-google-suggest-amazon

2 Antworten zu “Google Vorschläge verändern Suchverhalten (Google Suggest)”
  1. Google Suggest wird neue Herausforderungen an das SEO stellen. Ich habe vor einiger Zeit einen Artikel zum Thema „SEO: Google Suggest – Auswirkungen auf SEO“ verfasst.

  2. Wieder mal sehr interessante Infos über Google Suggest. Und wieder was gelernt über SEO 😉

css.php