Nach dem Kurstief von Yahoo! werden nun 1.000 Mitarbeiter abgebaut. Durch die abgeschlagenen Angeboten von ca. 40. Mrd US-Dollar sanken die Aktienwerte im Laufe des Jahres etwa auf die Hälfte und nun wird lt. Wall Street Journal Yahoo! vermutlich die Konsequenzen ziehen – sicher dürfte auch hier die Finanzkrise mit ein Grund sein. Google hingegen scheint der Finanzkrise weitgehend zu trotzen:

Yahoo! vs. Google in den letzten 5 Jahren

2 Antworten zu “Yahoo!’s Kurstief = Kündigung jedes 14. Mitarbeiters”
  1. Der absolute Wahnsinn, auch ebay mistet schon wieder aus. Die Frage ist aber, ob da Krisen nicht gezielt genutzt werden um Mitarbeiter abzubauen. Bei neuen Projekten werden diese ja auch gerne großzügig eingestellt.

  2. Meiner Meinung nach ist das dynamische Kündigen und Einstellen von Mitarbeitern allen anderen Wirtschaftssystemen überlegen!

css.php